"Wettkampfstätte Dienstleistungsvertrieb" - Auszug 3


 

Aus dem Kapitel "Kundenprofiling"

 

... Ein Beispiel: Nehmen wir 3 Praxen oder 3 Fitnessstudios. Deren Dienstleistung ist unter anderem: "Beschwerdefreier Rücken und gerade Haltung" durch Massagen und Geräteübungen.

 

Der erste Dienstleister wirbt mit seinen tollen Geräten, seinen tollen Entspannungsmassagen oder mit Kurzmassagen zu einem Preis, der nicht einmal die Fixkosten deckt. Er glaubt, dass seine Kunden tolle Geräte und tolle Preise haben wollen.

 

Die zweite nutzt sogenannte Vorher-Nachher-Bilder, weil er davon überzeugt ist, dass seine Kunden einen beschwerdefreien Rücken haben wollen und ihr Problem ein eben nicht beschwerdefreier Rücken ist.

 

Der dritte Dienstleister richtet sich mit seinem 10-stündigen Abendprogramm gezielt an Männer der Generation 40plus und stellt in den Vordergrund, was man mit einem beschwerdefreien Rücken so alles (wieder) tun kann. Schlafen ohne aufzuwachen, mit seinen Kindern wieder einmal übers Wochenende campen gehen, im Tennis auch nach 2 Stunden noch Asse schlagen und die Matches gewinnen, aufrecht durch die Strassen gehen, ohne von allen ob seiner gebückten Haltung als "Looser" betrachtet zu werden, passende Anzüge von der Stange für das einwandfreie Outfit und Image, mehr Leistung im Büro, usw..

 

Wer trifft jetzt den Nerv des Kunden?

 


(Bitte schließen Sie das Fenster, um zu den weiteren Leseproben unter www.dienstleistungsvertrieb.de zu gelangen.)